Über uns

Wir sind der Feuerkreis – Verein zur Förderung von Naturverbindung und Kulturaustausch und Teil der globalen Wurzeln der Erde-Community „Raices de la tierra“, mit Ursprung in Mexiko. Wir sind eine bunte Gemeinschaft, die durch die spirituelle Arbeit am Feuer zusammengefunden hat und sich immer wieder weiter formt. Unser Herzstück ist das Wirken im Kreis ums Feuer – sei es bei Schwitzhütten, Singkreisen, bei der Visionssuche oder der Kiva-Zeremonie „Wurzeln der Erde“– und wir haben noch viel vor.

Wir organisieren, verbinden, singen, teilen, bereiten rituelle Räume, helfen zusammen, reflektieren und lachen gemeinsam … in dem Bewusstsein, eingebunden zu sein in den Kreislauf der Natur, mit der Qualität aller Elemente wie Feuer, Wasser, Erde, Luft – unseren essentiellen LehrerInnen.

Im Kreis ums Feuer

Im Jahr 2008 begann sich der Feuerkreis zu formieren und 2009 gab es die erste Visionssuche mit unseren mexikanischen Lehrern. Seit Sommer 2018 sind wir offiziell ein Verein Feuerkreis -Verein zur Förderung von Naturverbindung und Kulturaustausch. Davor waren wir 10 Jahre lang ein loser Zusammenschluss von Privatpersonen, die ehrenamtlich miteinander wirkten. Der Kernkreis besteht aus Frauen und Männern aus Wien, Niederösterreich und Oberösterreich (mit Wurzeln weiter über Ländergrenzen hinaus). Im nahem (Vereins-)Umfeld gibt es viele liebe Menschen, die in verschiedenen Lehren (europäisch oder amerikanisch) die Arbeit mit dem Feuer praktizieren und Teil vom Feuerkreis sind oder sich einfach dem Wurzeln der Erde-Spirit verbunden fühlen.

Gut in der Erde verwurzelt

In dem Erleben unserer persönlichen Spiritualität, die uns Mutter Natur zeigt – wenn wir achtsam lauschen, spüren, schmecken, (mit dem Herzen) sehen – erfüllt sich unsere Vision vom natur- und herzensverbundenen Sein. Dabei ist es unsere Aufgabe, unsere Wurzeln – die Verbundenheit zu Pflanzen, Tieren und Mitmenschen, zu natürlichen Heilkräften, sowie den Zugang zum großen Mysterium – wieder zu entdecken und zu beleben, die indigenen Wurzeln weltweit zu achten, von ihnen zu lernen und respektvolle Räume der Begegnung zu schaffen. Für ein liebevolles Miteinander als Kinder dieser Erde in einer weltweiten Gemeinschaft.

Ganz nach dem Motto:

Geborgen im Schoß von Mutter Erde, unsere Herzen verbunden durchs Feuer, reichen wir uns die Hände und verwurzeln uns als Stamm.

Mitakuye Oyasin – für all unsere Beziehungen. AHERZ