Jahreskreisfest „Lughnasad“

Mutter Erde zu danken für ihre Gaben und ihren Segen zu erbitten ist eine alte Praxis. Segnen ist ein Gebet, um Personen oder Dingen Anteil an göttlicher Kraft und Gnade zu geben. Die Zeit um das Schnitterfest ist eine Zeit um Segen zu erbitten für das was gerntet wird und es im Moment eben braucht, wie Glück, Schutz, Fülle. Dies kann auf viele verschiedene Weisen geschehen, am wichtigsten dahinter ist die Intention des Herzens. Weiterlesen…

Schwitzhütten in Corona-Zeiten

Seit dem Einsetzen der Lock-Down-Regeln im März haben wir im Feuerkreis keine Schwitzhütten veranstaltet und die Sehnsucht nach Gemeinsamkeit, der Medizin des Feuers wächst. Intern hatten wir dazu viele intensive Gespräche, wie wir denn am besten mit dieser Situation, den undurchsichtigen Regeln und der Sorge um unser aller Gesundheit umgehen wollen. Weiterlesen…

Jahreskreisfest „Litha“

In diesem Jahr liegt das Sommersonnwendfest „Litha“ genau zwischen zwei Vollmonden und wird von der Kraft des Neumondes begleitet. Ganz außergewöhnlich ist auch, dass an jenem Tag eine ringförmige Sonnenfinsternis auftritt – Zeichen für tiefgreifenden gesellschaftlichen und persönlichen Wandel. Eine Besonderheit, die gefeiert werden möchte. Die neue Welt entfalten, in die Blüte bringen und zur Reife hinbegleiten – das kann die Botschaft von Litha in diesem Jahr sein. Weiterlesen…